Menü

Unsere aktuellen Förderprogramme

Hier finden Sie alle aktuellen Förderprogramme der Stadtwerke Merzig GmbH. Wir bieten Ihnen attraktive Förderungen sowohl im Bereich Erdgas als auch im Bereich Strom.

Wir fördern folgende Maßnahmen

Erdgas in Neubauten bzw. Umstellung auf Erdgas

Die Stadtwerke Merzig GmbH fördern 

  • den Einbau einer Erdgaszentralheizung in Neubauten:
    Einmalige Gutschrift in Höhe von 250 Euro.
  • die Umstellung von einem anderen Energieträger auf Erdgaszentralheizung:
    Einmalige Gutschrift in Höhe von 250 Euro

Voraussetzungen für die oben genannte Förderung sind 

  • der Abschluss eines Erdgaslieferungsvertrages mit einer Erstlaufzeit von 2 Jahren mit den Stadtwerken Merzig GmbH.
  • Einbau eines Gas-Brennwertgerätes

Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung eines Zuschusses besteht nicht.

Erneuerung Erdgaszentralheizung

Die Stadtwerke Merzig GmbH fördern die Erneuerung einer Erdgasheizung mit einer einmaligen Gutschrift in Höhe von 100 Euro.

 Voraussetzungen für die oben genannte Förderung sind

  • Verlängerung des Erdgaslieferungsvertrages mit den Stadtwerken Merzig für 2 Jahre
  • Einbau eines Gas-Brennwertgerätes

Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung eines Zuschusses besteht nicht.

Anschaffung eines Erdgas-Wäschetrockners bzw. eines Erdgas-Kochherdes

Erdgaskochherd/Erdgaswäschetrockner


Die Stadtwerke Merzig GmbH fördern „bei Abschluss eines Erdgaslieferungsvertrages“ mit einer Erstlaufzeit von 2 Jahren die: 

  • Anschaffung eines Erdgaskochherdes: Einmalige Gutschrift in Höhe von 50 Euro.
  • Anschaffung eines Erdgaswäschetrockners: Einmalige Gutschrift in Höhe von 150 Euro.

Voraussetzung für die oben genannte Förderung ist der Abschluss/Verlängerung eines Erdgaslieferungsvertrages mit den Stadtwerken Merzig für 2 Jahre.

Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung eines Zuschusses besteht nicht.

WATT fürs Handwerk

WATT fürs Handwerk ist eine gemeinsame Initiative von energis, den Stadtwerke Merzig und den saarländischen Stadtwerkepartnern. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Gründung von neuen Handwerksbetrieben im Saarland aktiv zu unterstützen. 


Förderung:

  • Für jeden neu gegründeten Handwerksbetrieb im Liefergebiet der Stadtwerke Merzig übernehmen die Stadtwerke Merzig die Stromkosten für die ersten 6 Monate (nach Aufnahme des Strombezugs) bis max. 1.000 Euro
  • Die Auszahlung der Förderung erfolgt nach Ablauf des Förderzeitraums von sechs Monaten.Hierzu werden die zu diesem Stichtag angefallenen Stromkosten ermittelt. Anschließend erhält der Handwerksbetrieb einen Scheck in Höhe der errechneten Stromkosten (bis max.1.000 Euro)
  • Die Laufzeit des Förderprogramms: 01.01.2017 bis 31.12.2017.


Fördervoraussetzungen:

  • Nach dem 01.07.2016 muss eine Neugründung des Handwerksbetriebs im Liefergebiet der Stadtwerke Merzig vorliegen
  • Während des Zeitraums der Förderung muss ein Stromlieferungsvertrag mit den Stadtwerken Merzig für eine Erstlaufzeit von mindestens 2 Jahren bestehen.
  • Für den neu gegründeten Handwerksbetrieb muss ein eigener Stromzähler vorhanden sein
  • Der Handwerksbetrieb darf keine offenen Forderungen bei den Stadtwerken Merzig haben
  • Der Förderantrag ist schriftlich über ein Formular bei den Stadtwerken Merzig zu stellen. Die Förderzusage erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Förderanträge. Es werden nur vollständig eingereichte Anträge berücksichtigt. Die Förderzusage wird ohne Rechtsanspruch gegeben


Folgende Unterlagen sind einzureichen:

  • vollständig ausgefüllter Förderantrag (PDF-download)
  • Kopie des Gewerbescheins
  • Nachweis über die Eintragung in der Handwerksroll
  • Kopie des Stromliefervertrags mit den Stadtwerken Merzig
  • noch schneller können Sie die Förderung online beantragen unter www.wattfuershandwerk.de

Weitere Informationen

Sie interessieren sich für die Förderprogramme und möchten gerne mehr erfahren? Unsere Experten beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen.

Raimund Klein

Tel Tel. 0 68 61/70 06-154

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen