Menü

Gartenwasserzähler

Es besteht die Möglichkeit für Gießzwecke oder zur Poolbefüllung (sofern das Wasser nicht in den Kanal eingeleitet wird) einen Gartenwasserzähler zu beantragen und dadurch die Schmutzwassergebühr* einzusparen.

*Die Entscheidung einer Erstattung obliegt dabei ausschließlich der Kreisstadt Merzig.

 

Wirtschaftlichkeit:

Bei einer zu erwartenden Gartenwassermenge von mehr als 12,5 m³/Jahr (= 12.500 Liter/Jahr) ist der Einbau rentabel (ohne Berücksichtigung der einmaligen Kosten/Installationskosten).

Voraussetzung: kein Abfluss in unmittelbarer Nähe, keine Bodeneinläufe, kein Außenwaschbecken

 

Kosten:

 

Ablauf

1. Untenstehendes Dokument ausdrucken und Felder ausfüllen.

2. Bitte wenden Sie sich dann an die Kreisstadt Merzig, um einen Besichtigungstermin vor Ort abzustimmen.

3. Die Kreisstadt koordiniert einen Vor-Ort-Termin mit Antragsteller und der Stadtwerke Merzig GmbH (SWM). (Anwesenheit des Installateurs wäre bestenfalls durch Antragsteller zu koordinieren - kein muss)

4. SWM teilt dem Antragsteller im Vor-Ort-Termin die Vorgaben zur Vorinstallation mit, damit SWM nach Vorinstallation den Zähler setzen können.

5. Der Antragsteller kann die Einbaugarnitur (Zählerplatte) über uns beziehen 134,24 € netto /159,75 € brutto (DVGW-Zulassung) oder eigenständig kaufen.

6. Im Vor-Ort-Termin erhält der Antragsteller das Formular „Inbetriebsetzung einer Gartenwasseranlage“, welches die Fertigstellung der Vorinstallation beschreibt.

BEACHTUNG: Die Vorinstallation muss von einem Vertrags-Installations-Unternehmen (VIU) vorgenommen werden, sofern dies nicht der Fall sein sollte, bedarf es in diesen Ausnahmefällen der schriftlichen Genehmigung durch die Stadtwerke Merzig GmbH.

7. Dieses Formular „Inbetriebsetzung einer Gartenwasseranlage“ muss Antragsteller oder Installateur der Stadtwerke Merzig GmbH nach Fertigstellung der Vorinstallation per Mail oder Post zukommen lassen.

Mircea Walter

Tel Tel. 0 68 61/70 06-139

8. Nach Eingang des Formulars wird SWM einen Termin mit dem Antragsteller zum Einbau des Zählers abstimmen.

9. Für die Installation des Zählers und das Verplomben durch die SWM, zahlt der Kunde eine Pauschale i. H. v. 50,00 € netto.

Sofern die Vorinstallationen nicht unseren vorherigen Absprachen entsprechen, wird dem Antragsteller „vergebliche Anfahrt“ in Rechnung gestellt i. H. v. 37 € brutto. Danach wird ein erneuter Termin mit SWM vereinbart.

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen